www.frauenarztpraxis-schorndorf.de


 
 
 
 
 
 
 
     
   
     
 
Mamma-Sonographie (Ultraschall der Brüste)
ist seit einigen Jahren ein fester Bestandteil der Brustdiagnostik. Verbesserungen in der Gerätetechnik führten zur Entwicklung des so genannten hochauflösenden Ultraschalls, der die Darstellung der Brustdrüse in vorher nicht gekanntem Detailreichtum, bis hin zur Erkennung weniger Millimeter großer Veränderungen, ermöglicht.
 
Mit dieser Methode lassen sich viele gutartige, aber auch bösartige Veränderungen der Brustdrüse erkennen, häufig viel früher als durch reines Abtasten der Brust. In vielen Fällen, z.B. bei sehr drüsenreichen Brüsten, ist der Ultraschall hier dem Röntgen klar überlegen. Biologisch ist die Sonographie vollkommen unschädlich: sie kann also bei Bedarf beliebig oft wiederholt werden. Wichtig ist jedoch zu wissen, dass die Sonographie die Mammographie nicht ersetzen kann, sondern eine Ergänzung im Rahmen der Diagnostik darstellt. Wegen der stetig steigenden Zahl von Brustkrebsfällen. - zur Zeit erkrankt eine von neun Frauen im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs - empfehlen wir aber allen unseren Patientinnen neben der Selbstabtastung und den regelmässigen Tastuntersuchungen in der Praxis eine Brustultraschalluntersuchung.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
     
zurück zur Übersicht    

 

Adresse
Wallstr. 2 · 73614 Schorndorf
Telefon 07181 - 92 98 58

Rezeptbestellung:
0 71 81-6 05 97 37

Telefax 07181 - 92 98 49
E-Mail

 
 
 
 

MO
DI
MI
DO
FR

8 – 12:00 | 15 – 18 Uhr
8 – 12:00 | 14 – 17 Uhr
8 – 12:00 | 14 – 16 Uhr
8 – 12:00 | 15 – 18 Uhr
geschlossen
       

Datenschutzerklärung